Aktuelles aus dem 3. Jahrgang



Go4Goal Englisch Wettbewerb

Auch in diesem Jahr wird der zukünftige Jahrgang 4 am Go4Goal! Wettbewerb teilnehmen können. Nach dem sehr erfolgreichen Abschneiden beim letzten Mal werden dieses Mal alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs teilnehmen. Weitere Informationen erhalten Sie noch vor den Sommerferien.

 

Liebe Eltern des dritten Jahrgangs,

 

wie Sie sicher den Pressemitteilungen entnommen haben, beginnt der Unterricht – erst einmal auf digitalem Weg – am 22.4.2020 wieder. Das ist für uns alle neu und ungewohnt und wir vermissen Ihre Kinder sehr und würden lieber vor Ort Unterricht erteilen. Damit müssen wir noch etwas warten. Wir erstellen Arbeitspläne, die die Schülerinnen und Schüler verbindlich zu bearbeiten haben. Es sind also keine freiwilligen Aufgaben, sondern wir versuchen so, ein wenig im Unterrichtsstoff voran zu kommen. Dabei gibt das Kultusministerium vor, dass von Kindern aus den dritten Klassen eine zweistündige tägliche Arbeitszeit zu erwarten ist. Uns ist natürlich bewusst, dass es im derzeitigen häuslichen Rahmen nicht immer einfach ist, konzentriert zu arbeiten. Lassen Sie es uns einfach versuchen, das Beste daraus zu machen. Nun haben fast alle Schülerinnen und Schüler einen Teil ihrer Arbeitshefte in der Schule gelassen. Deshalb bitten wir Sie ganz herzlich – natürlich unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen (Mundschutz/ Abstandsregel) – heute (Montag) in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in die Pausenhalle der Schule zu kommen, dort werden die Arbeitshefte Ihrer Kinder in Umschlägen verpackt liegen und Sie können sie einfach mitnehmen.  Die Aufgabenpläne werden Ihnen über Ihre email-Adresse zugesandt. Schülerinnen und Schüler, die keinen Drucker zu Hause zur Verfügung haben, werden Arbeitsblätter, soweit es welche gibt, mit der Post zugeschickt bekommen. Sollte dieses der Fall sein, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns.

 

Wir sind zuversichtlich, dass wir diese neue und ungewohnte Situation meistern werden.

 

 

Liebe Grüße

 

Die Klassenlehrerinnen des 3. Jahrgangs

 



 

Fasching

 

 

 

Am 24.2.2020 war ein ganz besonderer Tag für die Schüler des 3. Jahrgangs. Den ganzen Tag feierten wir Fasching. In unserem Jahrgang gab es ein fröhliches Treiben. Die Klassen waren bunt geschmückt, es gab ein leckeres Frühstücksbuffet und wir spielten lustige Spiele. Anschließend trafen sich alle drei Klassen zu einer Polonaise durch den ganzen Trakt. In der sich anschließenden Modenschau im Gruppenraum wurde jede Verkleidung gewürdigt und wertgeschätzt und was es da nicht alles gab: Models, Indianer, Polizisten, Fußballer, Tänzerinnen und vieles mehr. Besonders turbulent wurde es in der 4. Stunde. Der ganze Jahrgang tummelte sich in der Sporthalle und konnte sich an dem aufgebauten Parkour so richtig austoben. Zurück in den Klassen mussten sich alle noch einmal am Buffet stärken. Ausklingen ließen wir den Tag etwas ruhiger, indem wir uns einen Film anschauten. Schade, dass es wieder ein Jahr dauert, bis wir wieder Fasching feiern können.

 

 


 

 Experimentieren

 

In Sachunterricht haben wir uns ausführlich mit dem Thema Feuer beschäftigt. Wir haben uns die Fragen gestellt: „Was brennt?“- „Was schmilzt?“- „Was brennt nicht?“. Dazu machten wir auch Experimente mit richtigem Feuer.

 

Zunächst mussten wir lernen, wie man ein Streichholz anzündet und was es dabei zu beachten gibt. Um dem Feuer etwas mehr auf die Schliche zu kommen, haben wir verschiedene Versuche mithilfe der Kerze durchgeführt. Wir entzündeten ein Teelicht und stülpten anschließend verschieden große Gläser über die Kerze. Über unsere Beobachtungen fand ein reger Austausch statt. Wir konnten beobachten: Je größer das Glas ist, desto länger brennt die Kerze. Grund dafür ist, dass die Kerzenflamme den Sauerstoff aus der Luft benötigt. Ist er nicht mehr ausreichend vorhanden, erlischt die Flamme.

 

Den nächsten Versuch haben wir zusammen im Sitzkreis gemacht. Es wurden verschiedene Gegenstände mit einer Zange über eine Kerze gehalten und geschaut, welche Gegenstände brennbar waren und welche nicht. Das war sehr faszinierend und beeindruckend, weil wir bei manchen Gegenständen nicht mit dem Ergebnis gerechnet hätten.

 

Wie echte Forscher natürlich mussten auch wir Versuchsprotokolle anfertigen, auswerten und Schlussfolgerungen am Ende der Experimente daraus ziehen.

 

Die Feuer-Einheit haben alle Kinder mit viel Begeisterung durchgeführt. Es konnte bei allen die Entdeckerfreude geweckt werden und wir freuen uns auf weitere Experimente und Versuche in Sachunterricht.

 


 Matheolympiade

 

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule an der Matheolympiade teil und alle Kinder unseres Jahrgangs stellte sich dieser Herausforderung. Die Matheolympiade ist ein Wettbewerb, der alljährlich im dritten und vierten Jahrgang stattfindet und den Vergleich zwischen den Grundschulen beinhaltet, indem die Kinder ihr logisches und rechnerisches Geschick unter Beweis stellen können. Für die Kinder des dritten Jahrgangs war es eine Premiere an so einen Wettbewerb teilnehmen zu können.

 

Der erste Durchgang fand im November statt. Die Olympiade wurde jeweils im Klassenverband geschrieben. Nach diesem Durchgang hat sich etwas mehr als die Hälfte der Drittklässler für den zweiten Durchgang qualifiziert. Im Februar fand der zweite Durchgang statt. Alle 28 Kinder fanden sich in einen Klassenraum zusammen und bestritten die Aufgaben der zweiten Runde. Für den dritten Durchgang qualifizierten sich insgesamt 5 Kinder.

 

Für die Schüler war es eine sehr große Herausforderung 90 Minuten lang zu tüfteln und zu knobeln. Aber es war auch wirklich toll, wie ernsthaft und konzentriert alle Teilnehmenden an der zweiten Runde unter Klausurbedingungen an den Aufgaben gearbeitet haben! Die erzielten Ergebnisse waren durchaus erfreulich und konnten das widerspiegeln.

 


 

Schulweihnachtsfeier

 

 

Die letzten Jahre hat die Schule ein Adventsbasteln angeboten. Die entstandenen Sachen konnten dann auf dem Adventsbasar gekauft werden. Die Schule überlegte sich aber, diesmal etwas Neues und anderes zu machen. So fand diese Jahr kurz vor Weihnachten eine Schulweihnachtsfeier mit der ganzen Schule statt.

 

Alle Klassen der Schule präsentierten verschiedene Angebote wie Basteln, Singen, Gedichtpräsentationen und Vorführungen. Es fand auch ein gemeinsames Beisammensein statt. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt.

 

Die Türen unseres Jahrganges standen für alle Gäste offen und luden zum Schauen und Ausprobieren ein. Die Klasse 3a stellte wundervolle Weihnachtssterne aus Papier her. Die Besucher wurden herzlich eingeladen mit zu basteln und ihre Werke dann natürlich auch mit nach Hause zu nehmen. Die Klasse 3b präsentierte eine einstudierte Bewegungsgeschichte, die sie mit selbstgemalten Bildern ergänzte. Die Klasse 3c führte eine Klanggeschichte vor. Alle Kinder der Klasse waren an der Vorführung beteiligt. Die mitwirkenden Kinder freuten sich über den überwältigenden Applaus der Besucher. Es war ein wunderschöner Nachmittag und alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß und Freude.

 


 

Schwimmen

 

Mittlerweile besuchen wir das dritte Schuljahr und das bedeutet für uns, dass wir zusätzlich zum Stundenplan Schwimmen haben. Mittwochs um kurz nach 8.00 Uhr holt uns der Bus in der Nähe der Schule ab und bringt uns ins Badeland. Einige von uns lernen schwimmen, andere versuchen ein neues Schwimmabzeichen zu machen oder einfach nur neue Schwimmtechniken zu lernen. Uns macht es total viel Spaß und wir können es immer kaum abwarten ins Schwimmbecken zu kommen. Leider ist die Zeit immer sehr kurz und wir müssen nach circa einer halben Stunde wieder raus aus dem Wasser, denn dann kommt der Bus, der uns zur Schule wieder zurückbringt.